Das war unser Jahr 2020!

Nachdem uns die Corona-Krise im März mitten in unserer Planung für die Osterfreizeit erwischte, hieß es schnell umdenken.  Die Kinder sollten trotzdem die Gelegenheit bekommen raus zu gehen, gerade im Frühling unseren Platz an der Hasselmühle zu genießen! So überlegten wir uns folgende spannende Aufgaben:

Osterferien

 

Jeden Tag gab es von Montag bis Karfreitag einen Aufgabenzettel per Email mit Fragen rund um die Natur, unsere Kindergruppe und unseren Platz. Wer die Antworten richtig hatte, konnte dann mit dem richtigen Lösungssatz und dem Zahlencode an unseren Platz zur Hasselmühle fahren

( natürlich coronakonform zeitlich versetzt )  und dort die Schatzkiste öffnen.  Rund 40 Kinder waren an dieser Aktion dabei. 

Im Mai folgte eine ähnliche Aktion zur "Stunde der Gartenvögel"

Sommercamp

Die Corona-Bedingungen lockerten sich und wir konnten unser allseits beliebtes Sommercamp wieder stattfinden lassen . Eine Woche draußen leben, wandern, die Natur entdecken, werkeln und am Feuer sitzen.  Dieses Jahr hörten wir von einem seltsamen und sehr seltenen Tier namens "Elwetritsch" , der sich angeblich in unserer Nähe nieder gelassen hat . Da waren wir gleich  sehr motiviert einen zu erwischen. Dies ist nur in der Dämmerung möglich und erfordert viel Geduld.

Nach 4 Tagen hoffen und einem Federfund mussten wir leider aufgeben. Vielleicht klappt es im nächsten Jahr!

Herbstferien

In den Herbstferien trafen wir uns jeden Nachmittag im Vorholzwald. Jede Menge Eicheln und Bucheckern gab es in diesem Herbst und wir taten es den Eichhörnchen gleich, indem wir uns einen gemütlichen Kobel bauten und ganz viel Nahrung für den Winter sammelten.

Was die Tiere noch so machen, um sich auf den Winter vorzubereiten lernten wir in dieser spannenden Woche bei Spiel und Spass!

 

Diesen Gartenschläfer fanden wir im Frühling im Nistkasten, den wir reinigen wollten.  Er schlief noch tief und fest, sodass er schnell wieder in sein Winterlager durfte!